notebooksbilliger.de
  • IPAD 2 ( iPAD mini) noch in diesem Jahr

    Apple IPAD 2 / IPAD mini

    Aha, wie man in der Tablet-Szene lesen kann, soll in diesem Jahr noch ein Apple IPAD 2 auf den Markt kommen. Dabei wird das iPad 2 nicht der Nachfolger des erfolgreichen Apple iPAD 1 sein, sondern der kleine Bruder. Ebenfalls im Gespräch ist der Name "Apple iPAD mini" und würde unserer Meinung nach auch besser zu dem kleinen iPAD passen.



    Andere Tablet-PC Hersteller setzen zur Zeit auf die Kombination "Google Android" Betriebssystem mit einem 7" Zoll Display. Das scheint auch Apple bemerkt zu haben und möchte von dem noch recht jungen Tablet Markt auch in der kleinen 7-Zoll-Tablet Klasse ein Stück vom Kuchen abhaben wollen.

    Mit einem 7" Zoll IPS-Panel und einer hohen Helligkeit wird Apple die Messlatte wieder sehr hoch legen.

    Das "iPad 2" wird vielleicht schon im September offiziell von Apple vorgestellt werden. Als Hardware soll ein Cortex-A9-Prozessor eingebaut zum Einsatz kommen.

    Anders als bei den Android Tablet PC der Konkurrenz (800x480), wird die Auflösung von 1.024 x 768 Pixel auf dem 7" Zoll Display zu sehen sein.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Apple Ipad bekommt einen kleinen Bruder - IPAD 2 ( iPAD mini) noch in diesem Jahr - Erstellt von: Neptun Original-Beitrag anzeigen
    Kommentare 9 Kommentare
    1. Avatar von meyle-ds
      meyle-ds -
      Unsere Firma plant den Produktiveinsatz von Tablets und hat Testweise das IPad gekauft.
      Mit der Vollausstattung mit einer MicroSIM Karte und dem Zubehör haben ich einige Erfahrungswerte, die ich gerne hier darlegen möchte.

      Erster Eindruck (vor dem einschalten)
      Pro
      - sehr edles Design
      - extrem stabiles Display
      - sehr gut verarbeitetes Gehäuse (Schmutz isoliert)
      - Audio LineIn vorhanden (Internationaler Standard Stecker)
      - einen zentralen Home Button (beim betätigen wird jede Anwendung geschlossen und zum Startbildschirm befördert)

      Kontra
      - USB Schnittstelle kein Standard USB
      - etwas viel Gewicht

      Zweiter Eindruck (bei der ersten Einschaltung)
      Pro
      - schnelles hochfahren der Software
      - vorinstallierte Standard Apps funktionieren Fehlerfrei und auf Anhieb
      - Flüssige Bewegungen
      - Tochsensor erkennt nur Fingerbewegungen (Keine Stifte, oder Synthetische Materialien)

      Kontra
      - Ohne Internetanbindung funktioniert die Hälfte der vorinstallierten Apps nicht (App Store)

      Dritter Eindruck (nach längeren Tests)
      Pro
      - Sehr gut durchdachtes Betriebssystem (IOS4)
      - Hadrware perfekt auf die Software abgestimmt
      - Alle Apps funktionieren ausnahmslos
      - Apple App Store bietet viele Gratis Apps zum stöbern
      - WLan einstellung sehr schnell installiert
      - MicroSD SIM Karte per Plug&Play installiert
      - angenehmes und schnelles Zommen bei Internetseiten, Bildern usw.
      - IPhone App kompatibel
      - integriertes Bluetooth
      - Apps sehr leicht zu verwalten (löschen und installieren)

      Kontra
      - Keine USB Verbindung als Laufwerk
      - Datenaustausch nur als Synchronisation in ITunes möglich
      - ITunes Zwangsregistration zur verifizierung
      - Nur bestimmte von Apple vorgegebene Formate möglich (Kein WMA,FLV usw.)
      - Nur ein einziger App Store
      - die meisten Apps kosten Geld und benötigen Teilweise noch weitere kostenpflichtige Updates
      - Apple bestimmt welche Apps auf dem Markt kommen (Entwickler immer an Apple Richtlinien gebunden)
      - Ohne Internet sind viele Apps nicht funktionsfähig (kein Spaß ohne Internet)
      - Bluetooth funktioniert nur mit einer Bluetooth Tastatur (Ohne Tastatur wird diese auch nicht von anderen Bluetooth fähigen Modellen erkannt

      Fazit:
      Das IPad ist für den Preis ein überaus angemessenes Produkt. Dies erklärt auch den Markterfolg. Leider ist wie bei der Nintendo Wii alles mit extrakosten versehen, sodass der Gesamtpreis langfristig immer steigen wird.

      Kauf Ja oder Nein:
      Wer ein treuer Apple Fan ist sollte sich das IPad nicht entgehen lasse. Es ist kein Vergleich zum IPhone und bietet eine breite Arbeitsfläche.
      Allen Fans der Open Soruce empfehle ich dennoch ein Android Tablet da Apple einfach zu restriktiev ist.
    1. Avatar von Dynamaik
      Dynamaik -
      Das iPad 2 wird anscheinend am 9. Februar präsentiert, wenn man winfuture glauben darf.
      Winfuture begründet seine Behauptung allerdings auf ein Bild und ich weiß nicht ob das wirklich so zuverlässig ist. Andererseits konnte man darauf in den letzten Jahren bei Apple vertrauen.

      iPad 2: Release-Termin ist nun offenbar bekannt - WinFuture.de
    1. Avatar von Obi Wan
      Obi Wan -
      die Einzelheiten sind doch bestimmt schon ein paar Tage vorher bekannt, oder ?
    1. Avatar von Dynamaik
      Dynamaik -
      Schwer zu sagen. Mich würde es nicht wundern wenn es wieder so eine Präsentation wie beim iPad 1 geben würde. Ich würde erst auch dann mit allen Details rechnen.
    1. Avatar von Dynamaik
      Dynamaik -
      Interessant ist das Palm sein Tablet am 9. Februar vorstellt. Ist das nun jetzt Zufall?
    1. Avatar von snowman-x
      snowman-x -
      1. ich glaube nicht das apple und hp gleichzeitig ihre produkte vorstellen werden...deswegen wird apple gg. den termin verlegen...der von hp steht fest der von apple nicht!

      2. ipad mini wirds nicht geben hat steve gesagt

      3. ipad im (großen) unternehmen ist ganz anders als als privatuser...da werden apps genutzt die müssen nicht von apple feigegeben werden und die können auch über das firmeninterne netzt gesynct werden ohne itunes...


      Kontra
      - Keine USB Verbindung als Laufwerk
      - Datenaustausch nur als Synchronisation in ITunes möglich
      - ITunes Zwangsregistration zur verifizierung
      - Nur bestimmte von Apple vorgegebene Formate möglich (Kein WMA,FLV usw.)
      - Nur ein einziger App Store
      - die meisten Apps kosten Geld und benötigen Teilweise noch weitere kostenpflichtige Updates
      - Apple bestimmt welche Apps auf dem Markt kommen (Entwickler immer an Apple Richtlinien gebunden)
      - Ohne Internet sind viele Apps nicht funktionsfähig (kein Spaß ohne Internet)
      - Bluetooth funktioniert nur mit einer Bluetooth Tastatur (Ohne Tastatur wird diese auch nicht von anderen Bluetooth fähigen Modellen erkannt

      hmm naja mache cons sind ja nu auch komisch formuliert

      - hat man bei android mehrere app stores?!
      - wma, FLV usw. können apps abspielen
      - apps können nicht kostenpflichtig geupdatet werden...es gibt bei apple nur "in app kauf" mit der nächsten version soll aber kostenpflichtes updaten möglich sein....das ist gut da die apps qualität gewinnen...der entwickler muss nicht immer neue apps raushauen sondern kann updaten für zb 99cent (gut für entwickler)
      - apple bestimmt zwar die richtiglinie ( klar ist ja ihr "laden" ) ABER die entwickler lieben iOS weil es für sie viel leichter ist zu entwickeln als bei android ( versionen kaos etc.)
    1. Avatar von Obi Wan
      Obi Wan -
      Zitat Zitat von snowman-x Beitrag anzeigen
      ABER die entwickler lieben iOS weil es für sie viel leichter ist zu entwickeln als bei android ( versionen kaos etc.)
      das stimmt so weit ( noch..), den mit Android 3.0 wird es ein Android Betriebssystem extra & speziell für Tablet-PCs geben. Das Android 3.x soll auch nicht auf Handies & Smartphones laufen. Damit hat Google die alten Zöpfe abgeschnitten und es gibt endlich eine Android Basis, wo Tablet-PC Entwicklter Programme entwickeln können, ähnlich wie beim IOS
    1. Avatar von Dynamaik
      Dynamaik -
      Ich kann mir nicht vorstellen das es solche Probleme macht ein App was für Android 2.2 geschrieben wurde für Android 3.0 umzuschreiben. Oder besser gesagt ich bezweifle das es einen großen Unterschied im programmieren der Apps macht.
    1. Avatar von King Tut
      King Tut -
      ich glaube, unterschätzen darf man den Aufwand nicht. Wenn dies so einfach wäre, würde es das Android 3 schon längst auf Handies & Tablets geben
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!