notebooksbilliger.de
  • Testbericht: Township für Android

    Testbericht: Game-App Township


    Beschreibung
    Wer Lust hat eine Mischung aus Städtebau und Bauernhof Simulation zu haben, für den ist Township genau das richtige. Baue den perfekten Lebensraum, indem Du Felder erntest und bestellst. Fabriken betreibst und die erzeugten Warten verkaufst, damit sich deine Stadt entwickelt.
    Eröffne Cafés, Kinos und andere Gemeinschaftsgebäude für ein reges Zusammenleben. Aber wer denkt das ist einfach, der hat sich geirrt. Sorgfältige Planung ist wichtig, damit man sich nicht verplant. Putzige und ansprechende Grafik runden das Spiel ab.

    Der Startbildschirm

    Berechtigungen:
    • Netzkommunikation
    • Zugriff auf alle Netzwerke
    • Netzwerkverbindungen abrufen
    • WLAN-Verbindungen abrufen
    • Google Play-Lizenzprüfung
    • Telefonanrufe
    • Telefonstatus und Identität abrufen
    • Speicher
    • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
    • System-Tools
    • Zugriff auf geschützten Speicher testen




    Unser Testgerät / Geräte
    Als Testgerät nutzen wir ein Xoro PAD 9718QR mit Dualcore CPU

    Allgemeines
    • Entwickler: Playrix Games
    • Gestestete Version: 1.2.1
    • Größe: 46M
    • Lauffähig ab: Android 2.3.3 oder höher
    • Kategorie: Arcarde & Action
    • Preis: Kostenlos



    Bezugsquellen
    Link zum Google Play Store: Township

    Hersteller App Beschreibung und Highlights
    • Verwende eine Vielzahl an Gemeinschaftsgebäuden und Dekorationen, um die Stadt deiner Träume zu erbauen
    • Baue Bioprodukte an und verarbeite sie in Fabriken
    • Charismatische und lustige Charaktere mit interessanten Persönlichkeiten beleben deine Stadt
    • Flüssige Steuerung mit einfachen Gesten
    • Erbaue berühmte Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue, Big Ben und viele andere!
    • Passe die Landschaft am deine architektonischen Bedürfnisse an
    • Fantastische Animationen und Geräusche, die deine Stadt zum Leben erwecken!
    • Spiele zusammen mit Freunden und teile nützliche Waren über Facebook



    Bedienung
    Das Spiel lässt sich gut mit einem Finger bedienen.

    Test
    Nachdem das Spiel zum ersten Mal gestartet worden ist, findet man eine kleine Stadt bestehend aus Rathaus, ein paar Häuser, sowie einer Scheune. In einem Tutorial wird man mit dem wichtigsten Funktionen des Spieles vertraut gemacht. Danach ist man erst mal auf sich selbst gestellt.
    Ziel ist es seine Anwohnerzahl zu steigern, was aber immer begrenzt ist. Man muss nämlich erst immer bestimmte Gemeinschaftsgebäude (z.B. Lebensmittelladen, Schule, Krankenhaus usw.) bauen. Sind diese errichtet kann man wieder eine bestimmte Menge an Wohnhäusern nachbauen.



    Township in Gesamtansicht


    Erweiterung von Township

    Aber was nützen die vielen Bewohner wenn es nichts zu essen gibt, und nun kommen wir zum Teil Bauernhof. Neben Städtebau ist auch das Anbauen von Gemüse wichtig, um daraus Futter für die Tiere, und Produkte für die Stadt zu machen. Die je nach Level zur Verfügung stehende Saat kostest unterschiedlich Geld beim Aussähen, und auch die Dauer bis zur Ernte ist unterschiedlich. Eine Ausnahme gibt es jedoch hierbei. Weizen kann auch wenn man kein Geld hat immer angebaut werden. Mit jedem Levelanstieg bekommt man immer ein Ackerfeld geschenkt.



    Teilansicht des Bauernhof (Kuhstall, Hühnerstall usw.)



    Scheune mit Feldern

    Die Grafik vom gesamten Spiel ist einfach nur schön und witzig animiert, so das man auch mal das Treiben seiner Stadt beobachten kann, und nicht immer nur spielen muss. Wenn Gebäude gebaut werden, so dauert es je nach Gebäudegröße zwischen 5 min - 4h Stunden für die Fertigstellung. Es besteht gegen Township Scheine die Möglichkeit den Bau schneller zu beenden, allerdings hat man nur eine begrenzte Anzahl davon. Man kann gegen richtiges Geld seinen Vorrat an Township erhöhen. Für die Fertigstellung von Gemeinschaftshäusern bekommt man immer eine gewisse Menge Township Scheine gut geschrieben. Man muss übrigens nicht die ganze Zeit online sein, wenn man Bauaufträge gestartet hat. Auch wenn man offline ist werden die Bauaufträge weiter ausgeführt. Um Geld zu verdienen kann man Aufträge von den Bewohner annehmen. Ist ein Auftrag zu versenden klar, so sieht man dieses einmal an dem Symbol vom Hubschrauber, wo dann ein grüner Haken zusehen ist, oder beim Flugplatz an der Tafel wo die Anzahl der Aufträge die erledigt werden können zu sehen ist.

    Ein weitere Möglichkeit um Baumaterial zu bekommen, ist den Zug zu beladen mit Nahrung oder Produkten zu beladen. Das Baumaterial ist wichtig, um ab einem bestimmten Level Gebäude fertig zu stellen. Besonders die Scheune die je nach Ausbaustufe nur eine bestimmte Anzahl an Waren, Produkten und Baumaterial fassen kann, sollte ständig ausgebaut werden.


    Bewohner geben Aufträge

    Fazit
    Township ist ein Spiel welches ein schönes Spielprinzip hat, und aufgrund der Grafik und der Animation absolut sehenswert ist. Zwar werden durch einen Levelaufstieg immer verlangt, das Gemeinschaftgebäude gebaut werden müssen, um damit wieder Häuser für Bewohner bauen zu können, ansonsten ist aber dem Baufieber wenig in dem Weg gelegt. Aber auch ein wenig Taktik sollte man beim Spielen mitbringen. Ansonsten hat man die Pattsituation das die Scheune voll ist, und man nichts mehr einlagern kann. Klar kann man Dinge in der Scheune verkaufen, aber diese hat man ja eventuell vorher für viele Geld hergestellt. Außerdem wäre es schlecht wenn man Baumaterial verkaufen müsste, die wenn immer nur mit dem Zug kommen. Deshalb sollte man Waren immer nur nach Aufträgen der Bewohner, oder nach Zugbeladung herstellen.
    Auch verderben Waren nicht, so das man gezwungen ist jeden Tag online zu sein. Das einzigste was man dann verschenkt ist der täglich Bonus den man sonst bekommt.

    Einen Nachteil hat das Spiel, es ist voll auf Facebook zugeschnitten. Bedeutet man kann Freunde nur über dieses Spiel einladen. Hat man dieses nicht, so fällt diese Möglichkeit weg und auch Waren untereinander zu tauschen.



    Übersicht:
    Produkt: Township
    Produktgruppe: Strategie
    Testdatum: 22.03.2014
    Grafik: +
    Sound: +
    Spielspaß: ++
    Steuerung: ++

    Bewertung:
    ++
    sehr gut
    +
    gut
    O
    befriedigend
    -
    schlecht
    --
    sehr schlecht



    Link zum Album:
    Township
    Olli likes this.
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!