notebooksbilliger.de
  • Review Google Chromecast HDMI Streaming Media Player

    Testbericht: Google Chromecast


    Seit letztem Jahr gibt es Google Chromecast in den USA zu kaufen. Hierzulande mußten wir bis Mitte März diesen Jahres warten. Das interessanteste Kaufargument ist wohl der Preis. Nur 35,- Euro verlangt Google für seinen Streaming-Stick, was auf den ersten Blick recht günstig erscheint. Was der Google Chromecast-Stick kann und ob sich ein Kauf wirklich lohnt, möchte ich in diesem Review etwas näher erläutern.

    Viel Spaß beim lesen wünscht das ganze Tablet Computer Club Team.






    Kommentare 13 Kommentare
    1. Avatar von Animator
      Animator -
      Moin,

      interessant dieser Stick. Man muss sehen wie es sich entwickelt, und wie die Apps sind für diesen Stick. Sicherlich muss man bei dem Kauf mit einkalkulieren das die meisten Apps was kosten werden, und so der Gesamtpreis schnell bei 60,- € liegen kann.
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Tablet per HDMI-Kabel am TV anschließen geht aber auch
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
      Tablet per HDMI-Kabel am TV anschließen geht aber auch
      Klar geht das, ist aber was völlig anderes. Wie schon im Test geschrieben, streamt man mit dem Tablet keine Inhalte zum Stick, sondern nur URLs, sodass man das Tablet während der Wiedergabe für andere Dinge nutzen kann. Gerade darin liegt ja der Vorteil zur konventionellen Anbindung per Kabel.
    1. Avatar von Obi Wan
      Obi Wan -
      im TV macht Google ja zur Zeit kräftig Werbung für den Stick
    1. Avatar von sonny
      sonny -
      hi
      danke für den bericht,
      ist es möglich damit vom eigenen NAS (synology) zu streamen?

      danke und grüße
      basti
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Zitat Zitat von sonny Beitrag anzeigen
      hi
      danke für den bericht,
      ist es möglich damit vom eigenen NAS (synology) zu streamen?

      danke und grüße
      basti
      Von der NAS auf den TV ist auf jeden Fall möglich. Entweder mit der App "Localcast" oder, soweit ich mich erinnere, sogar mit der Synology-eigenen App.
    1. Avatar von Neptun
      Neptun -
      sehr schöner Testbericht
    1. Avatar von Ulrich B.
      Ulrich B. -
      Moin Moin Olli,

      Wieder einmal ein sehr schöner Testbericht.

      Interessantes Teil. Bin auch schon am Liebäugeln mit dem Gerät.

      Ich nutze ja schon seit längerer Zeit einen Rikomagic mini PC an meinem betagten Sony LCD-TV. Das klappt schon sehr gut. Nur die Bedienung über ein Tablet oder Smartphone lässt da sehr zu wünschen übrig. Da wäre der Chromecast schon die richtige Alternative denke ich.

      Kann man das Teil auch von einem Windows-Tablet aus steuern? T100 oder ThinkPad 8 zum Beispiel? Das wäre dann noch ein Kaufargument mehr.

      Gruß
      Uli
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Für Windows-Tablets gibt es, soweit ich weiß, noch keine Chromecast-Apps. Man kann zwar das Chromecast-Plugin für Windows-Desktop installieren und somit Browser-Inhalte spiegeln (also Youtube, Spotify etc.), aber angepasste Apps gibt es noch nicht. Für Windows-Phone gibt es eine App im Beta-Stadium zum Übertragen von eigenen Videos. Somit sollte es vielleicht bald auch Windows-Apps dafür geben.
    1. Avatar von Ulrich B.
      Ulrich B. -
      Moin Moin,

      Ich habe mir heute auch den Chromecast gekauft. Feines Teil. läuft mit Windows 8.1 einwandfrei. Habe die Einrichtung mit meinem ThinkPad 8 und dem Chrome Browser gemacht. Das Plugin für den Chrome Browser funktioniert auch absolut problemlos. Es gibt auch schon erste Apps für den Chrome Browser die den Chromecast unterstützen. Da soll auch wohl noch mehr kommen. Ich bin gespannt. Wie gesagt, Chromecast funktioniert mit Windows 8.1 besser als gedacht. Werde das die nächsten Tage mal noch ein wenig weiter probieren und hier dann noch berichten.

      Für 35 Euro echt zu empfehlen. Mein Sohnemann ist schon ganz begeistert von dem Teil.

      Gruß
      Uli
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Ich hoffe, daß auch bald Windows-Apps (Youtube, Vevo, Mediathek usw.) Chromecast unterstützen.
    1. Avatar von Ulrich B.
      Ulrich B. -
      Moin Moin,

      Ich habe gestern Abend im Windows-Phone-Store auch schon die ersten zwei Apps gefunden die den Chromecast unterstützen sollen. Beide leider Pay-Apps , sollen aber laut Rezessionen einwandfrei funktionieren und Video-Datein auf den Chromecast streamen. Man darf gespannt sein, was da noch so alles kommen wird für Windows und Windows-Phone.

      Bei einem RT Gerät ist das ja momentan noch eher schlecht. Im Windows-Store konnte ich noch keine App finden die den Chromecast unterstützt. Da man ja leider keine Möglichkeit hat, den Chrome.Browser auf RT ans laufen zu bekommen, sieht das in dem Bereich leider noch etwas mau aus. Da hat man bei einem vollen Windows ja wesentlich mehr Möglichkeiten. Ich hoffe da kommt noch was von Seitens MS. Würde aber nicht darauf wetten.

      Und dann zu Android. Da sind die Möglichkeiten schon echt vielfach. Da kann man den nutzen von einem solchen Stick erst richtig erkennen. Als das mit der Mediathek, dass ist echt super und läuft wie geschnitten Brot. Bin da sehr zufrieden. Ebenso die Netzkino-App, da lässt sich richtig gut was mit anfangen. Ich habe gestern Abend erst einmal einen Google-Play-Movies Abend eingelegt und mir die gesamte Underworld- Kollektion in HD angetan. Echt ein Genuss. Lautstärkenregelung war kein Problem über das Tablet, aber eine Spulenfunktion, konnte ich nicht finden. Habe ich da was übersehen? Ansonsten gefällt mir der Chromecast echt richtig gut. Wesentlich besser zu bedienen als mein alter Rikomagic mini-PC-Stick. Den konnte man nur über eine Maus bedienen und die Ladezeiten waren bei dem auch wesentlich höher als jetzt beim Chromecast.

      Ich halte euch weiter auf dem laufenden.

      Ach ja Olli, was sind den bis jetzt deine "must have Apps" für Android?

      Gruß
      Uli
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Ich nutze MediathekCast (Mediathek von ARD, ZDF, ARTE und 3Sat) und LocalCast, um Daten von meiner NAS oder von einem anderen PC zu streamen.

      Im CastStore findet man aber fast täglich neue Apps. Da es eine Maxdome- und Watchever-App für Chromecast gibt, hoffe ich, daß es auch noch eine "inoffizielle" Amazon Prime Instant Video-App geben wird. Offiziell wird von Amazon wohl nix kommen, die wollen ja ihre Kindle-Teile damit fördern.
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!