notebooksbilliger.de
  • Review: The Walking Dead - Season One für Android

    Testbericht: The Walking Dead - Season One App-Test für Android-Tablets


    Beschreibung
    Die TV-Serie "The Walking Dead" basiert auf der gleichnamigen Comic-Vorlage und ist in Deutschland ein echter Quotenrenner. Ich selbst habe erst vor einigen Wochen damit begonnen, mich mit "The Walking Dead" zu beschäftigen. Die ersten drei Staffeln schaute ich mir per Amazon Prime Instant Video an. Die vierte Staffel lief erst vor Kurzem auf RTL2.

    Dass es früher oder später auch ein Videospiel zu der Serie geben wird, war eigentlich abzusehen. Leider sind viele Spiele-Adaptionen zu Serien bzw. Filmen qualitätstechnisch eher mau. Bei "The Walking Dead" ist es glücklicherweise genau umgekehrt. Ja, ich würde sogar behaupten, dass das Spiel besser als die TV-Serie ist (und diese gehört schon zum Besten seit Breaking Bad und Game of Thrones).

    "The Walking Dead - Season One" ist zwar schon seit Januar 2014 exklusiv im Amazon App-Store und seit April 2014 im Google Playstore erhältlich, das Game ist für mich aber ein ganz heißer Kandidat zum Tablet-Spiel des Jahres. Warum ich von dem Spiel so begeistert bin und wieso es schon fast eine "Must-Have"-App ist, möchte ich euch im folgenden Review ausführlich erläutern.


    Doch der Reihe nach:

    Berechtigungen:
    • Nur-Lesen-Zugriff auf Telefonstatus
    • Netzwerk-Sockets öffnen
    • Zu externem Speicher schreiben


    Unser Testgerät / Geräte
    Als Testgerät verwende ich ein Amazon Kindle Fire HDX 7-Tablet der 3. Generation. Das Spiel ist aber auch mit den HD-Geräten der 2. Generation kompatibel. Da "The Walking Dead" auch für alle weiteren Android-Geräte erhältlich ist, kann man es natürlich auch im Google Playstore erwerben.

    Allgemeines
    • Entwickler: Telltale Games
    • Größe: ca. 1,1 GB
    • Lauffähig ab: Android 3.1
    • Kategorie: Spiele
    • Preis im Amazon App-Shop: 1. Episode kostenlos


    Bezugsquellen
    The Walking Dead - Season One läßt sich einfach über dem Amazon App-Store oder Google Playstore kostenlos erwerben. Zu beachten ist, daß nur die erste von fünf Episoden kostenlos ist. Jedes weitere Kapitel kostet ca. 3,70 Euro. Deutlich günstiger ist der Season-Pass, der alle Episoden plus DLC für 10,78 Euro beinhaltet.

    Link zum Amazon App-Store The Walking Dead - Season One
    Link zum Google Play-Store The Walking Dead - Season One

    Bedienung
    Die Bedienung erfolgt über Touch-Eingabe oder per Gamepad. Dabei würde ich die Touch-Bedienung sogar vorziehen, da sie sehr genau reagiert.



    Test
    Das Review zu "The Walking Dead - Season One" teile ich wieder in verschiedene Bereiche auf:

    Story:
    Die Story von "The Walking Dead - Season One" richtet sich eher nach der Comic-Vorlage als nach der TV-Serie. Während in der TV-Serie der Polizist Rick Grimes die Hauptrolle spielt, schlüpft man im Spiel in die Rolle des verurteilten Verbrechers Lee Everett.

    Wie schon erwähnt, ist "The Walking Dead - Season One" in fünf Kapitel - sogenannte Episoden unterteilt. Die erste Episode lässt sich dabei komplett kostenlos spielen. Jede weitere Episode muß per Inn App-Kauf für rund 3,70 Euro erworben werden.


    Deutlich günstiger ist der Season-Pass, welcher mit 10,78 Euro zu Buche schlägt. Dabei erhält man alle fünf Episoden plus den DLC "400 Tage". Wer jetzt denkt, knapp 11 Euro sind immer noch sehr viel - natürlich. Man bekommt aber auch einen entsprechenden Gegenwert. Jede Episode hat eine Spielzeit von rund 3-5 Stunden. Somit kommt man auf eine Gesamtspielzeit von beachtlichen ca. 20 Stunden + DLC.

    Zur Story möchte ich aus Spoiler-Gründen nicht viel sagen. Nur soviel: In "The Walking Dead" spielt man als Protagonist Lee Everett in einer apokalytischen Welt, in der sich der grösste Teil der Menschheit in Zombies verwandelt hat. Wie das Ereignis passieren konnte und welche Gründe es dafür gibt, erfährt man im Laufe des Spiels. In dem Spiel "The Walking Dead - Season One" findet man zwar hier und da Parallelen zur TV-Serie und trifft auch ein paar bekannte Charaktere, die Story verläuft aber komplett unabhängig von der Serie. Wer also "The Walking Dead" noch nicht im TV gesehen hat, kommt mit dem Spiel trotzdem bestens klar.

    Grafik:
    Die Grafik von "The Walking Dead - Season One" ist in einem 3D-Comic-Look gehalten. Trotzdem fängt dieser Look die düstere Stimmung sehr gut ein. Die Animationen der Charaktere sind zwar ab und zu etwas hakelig anzusehen, dafür sind die Gesichtsanimationen von Charakteren und Zombies sehr gut umgesetzt.


    Sound:
    Der Sound trägt viel zur Atmosphäre in "The Walking Dead - Season One" bei. Der Musik-Score passt sich schön der entsprechenden Stimmung an. Die Sprachausgabe ist komplett in Englisch gehalten. Dabei merkt man, daß die Sprecher einen professionellen Job machen. Das Spiel auf Deutsch zu vertonen wäre zum Einen aus Kostengründen, zum Anderen aus Qualitätsgründen eher kontraproduktiv gewesen. Da es sich um amerikanisches Englisch handelt, kann man selbst mit Englisch-Kenntissen nicht alles verstehen. Glücklicherweise gibt es deutsche Untertitel, die lange genug eingeblendet werden und eine jeweils andere Farbe, passend zu jedem Charakter haben. Ich selbst bin eigentlich kein Fan von englischer Sprachausgabe mit deutschem Untertitel, aber bei diesem Spiel wurde es richtig gut umgesetzt.

    Gameplay:
    Beim Gameplay wird es ein wenig ausführlicher. "The Walking Dead - Season One" ist ein klassisches 3D-Adventure. Man bewegt die Hauptfigur per Touch durch ein mitscrollendes Gebiet und kann an interessanten Punkten verschiedene Aktionen durchführen.




    An manchen Stellen spielt man auch aus der Ego-Perspektive und kann sich durch Wischgesten in alle Richtungen umschauen.


    Hierbei ist die, ansonsten sehr genaue Steuerung etwas zu nervös, sodaß ein punktgenaues Umschauen nicht möglich ist. DIes ist aber glücklicherweise nur sehr selten nötig. Meistens reicht ein kompletter Schwenk in eine bestimmte Richtung, um einen wichtigen Aktionspunkt zu finden.


    Es lässt sich übrigens beim Spielstart ein Schwierigkeitsgrad auswählen. Auf dem leichteren Schwierigkeitsgrad werden alle markanten Punkte angezeigt, auf dem höheren Schwierigkeitsgrad müssen spielrelevante Punkte selbst entdeckt werden.


    Der Schwierigkeitsgrad kann aber auch während des Spiels geändert werden.

    Im Laufe des Spiels trifft man allerlei Charaktere, mit denen man sich unterhalten kann. Diese Gespräche laufen im Multiple Choice-Verfahren ab. Stellt man seinem Gegenüber eine Frage, hat man genügend Zeit dazu. Wird man aber etwas gefragt und muß eine Antwort geben, kommt es häufig vor, dass man nur ca. 10 Sekunden Zeit für eine Antwort hat.


    Dazu läuft über den Antwortmöglichkeiten ein weißer Balken zusammen. Die Auswahl der Antwort bestimmt in vielen Fällen den weiteren Spielverlauf. Dabei bleibt zwar die eigentliche Story gleich, aber die anderen Mitstreiter vertrauen dir oder sind dir gegenüber eher misstrauisch - je nachdem, wie man in vorherigen Gesprächen geantwortet hat. Dies erhöht vor allem den Wiederspielwert. Im ersten Durchlauf kann man den "Good Guy" spielen, im zweiten Durchgang einfach mal den "Bad Guy" spielen.

    In jedem Kapitel gibt es auch eine handvoll storyrelevante Frage/Antwort-Moglichkeiten, wodurch man es im weiteren Spielverlauf, je nach Antwort, mit einem anderen Mitstreiter zu tun hat.


    Am Ende einer jeden Episode werden alle spielrelevanten Antworten aufgelistet und mit anderen "The Walking Dead"-Spielern verglichen.


    Fazit:


    Wieso sollte man nun "The Walking Dead - Season One" spielen? Es gibt ja schon einige Adventures für Tablets. Nun ja - ich habe schon einige Adventures (auf PC und Konsole) gespielt aber nur wenige haben mich in letzter Zeit so gefesselt wie "The Walking Dead". Die Rätseleinlagen sind zwar kinderleicht und die Multiple Choice-Antwortspielchen nur selten spielerelevant. Es ist aber die Atmosphäre, die in "The Walking Dead - Season One" so unglaublich gut umgesetzt wurde. Man versinkt beim Spielen förmlich in die apokalyptische Welt, trauert um jeden Nebencharakter, der von den Zombies erwischt wird und ist ständig gespannt, wie die Story weitergeht. Ich habe mich oft genug dabei ertappt, wie ich eigentlich nur noch bis zum nächsten Speicherpunkt weiterspielen wollte und dann doch zwei oder mehr Stunden in dem Spiel versunken bin. Wer also nur ein wenig mit dem Adventure-Genre etwas anfangen kann, sollte "The Walking Dead - Season One" einfach mal ausprobieren. Vor allem, da man es auf dem Tablet jederzeit und überall spielen kann und nicht mehr auf einen PC oder einer Konsole angewiesen ist.




    Übrigens: Im Google Playstore gibt es auch "The Walking Dead - Season Two". Im Amazon Appstore war der zweite Teil auch schon gelistet, wurde aber vor Kurzem wieder entfernt. Dies war beim ersten Teil genau so, sodass man hoffen kann, dass der zweite Teil demnächst auch wieder im Amazon Appstore verfügbar sein sollte. Leider konnte ich keine Info dazu finden, wieso das Spiel entfernt wurde und wann es wieder freigegeben wird. Wenn es soweit ist, werde ich es in den Kommentaren bekannt geben.





    Produkt:
    The Walking Dead - Season One
    Testdatum:
    08.12.2014
    Grafik:
    Sound:
    Spielspaß:
    Steuerung:
    Leistung:

    Bewertung:
    ++++
    sehr gut
    +++
    gut
    ++
    befriedigend
    +
    schlecht
    Ulrich B. and Obi Wan like this.
    Kommentare 4 Kommentare
    1. Avatar von Ulrich B.
      Ulrich B. -
      Moin Moin Olli,

      Interessantes Game, werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen.

      Gruß
      Uli
    1. Avatar von Obi Wan
      Obi Wan -
      sieht gut aus, gleich installiert !
    1. Avatar von Obi Wan
      Obi Wan -
      sag mal, ich lese was von in-App Käufen. Lohnt es sich, ein paar Euro auszugeben ?
    1. Avatar von Olli
      Olli -
      Die erste Episode kannste ja kostenlos spielen. Wenn es dir gefällt, holst dir am besten den Season-Pass.
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!