notebooksbilliger.de
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree4Likes

Artikel: Review Acer Aspire Switch 10 Convertible Windows Notebook mit Intel Atom Z3745 Quadcore CPU, 2GB Ram, Intel HD Grafik

Dies ist eine Diskussion über 'Artikel: Review Acer Aspire Switch 10 Convertible Windows Notebook mit Intel Atom Z3745 Quadcore CPU, 2GB Ram, Intel HD Grafik' in dem Tablet-Computer Forum, Teil der TABLET-PC HARDWARE Kategorie im Tablet Computer Club Forum; Testbericht lesen Aktuelles Angebot: Acer Aspire Switch 10 Aktuelle Zubehör-Angebot: PEDEA Tablet PC Tasche für 10,1 Zoll (25,7cm) mit Zubehörfach, ...

  1. #1
    Moderator Avatar von Olli
    Registriert seit
    20.11.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    43
    Beiträge
    758

    Standard Artikel: Review Acer Aspire Switch 10 Convertible Windows Notebook mit Intel Atom Z3745 Quadcore CPU, 2GB Ram, Intel HD Grafik

    efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE






    Aktuelles Angebot:
    Acer Aspire Switch 10

    Aktuelle Zubehör-Angebot:
    PEDEA Tablet PC Tasche für 10,1 Zoll (25,7cm) mit Zubehörfach, schwarz

  2. #2
    Administrator Avatar von Obi Wan
    Registriert seit
    02.06.2010
    Alter
    47
    Beiträge
    7.594
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Danke für den Testbericht

    Damit

    Vergleich zum Genre-Primus Asus T100 in vielen Bereichen mindestens auf Augenhöhe, in manchen Bereichen sogar deutlich davor.
    hätte ich nicht mit gesrechnet

  3. #3
    Moderator/Tester Avatar von Animator
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Alter
    50
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Moin,

    der Testbericht ist wieder sehr informativ. Das Gerät selber ist vom Preis her in einem Sektor wo man sagt da passt alles.

    Gruß Thorsten

  4. #4
    Moderator Avatar von Neptun
    Registriert seit
    03.06.2010
    Alter
    46
    Beiträge
    1.440
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Der preis ist heiß

  5. #5

  6. #6
    Moderator Avatar von Olli
    Registriert seit
    20.11.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    43
    Beiträge
    758

    Standard

    Ganz ehrlich, im Moment würde ich mit einem Kauf des Switch 10 wohl eher warten, bis der ominöse Touchpad-Bug komplett behoben ist. Im Netz findet man viele User, die trotz Patch, Firmware oder Reparatur, immer noch Probleme damit haben. Man findet aber ebenso viele Kommentare von Leuten, die von Anfang an keine Probleme damit haben. Anscheinend ist es zur Zeit Glücksache, ein Gerät mit 100% funktionierender Tastatur-Dock zu ergattern.

  7. #7
    Moderator Avatar von Ulrich B.
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Georgsmarienhütte
    Alter
    41
    Beiträge
    1.378

    Standard

    Moin Moin,

    Es gibt einen ganz aktuellen Bericht zu den TouchPad-Problemen auf Mobiflip. Kann man sich hier nachlesen, Acer Aspire Switch 10 mit Touchpad-Problemen ? Statement von Acer.

    Eigentlich schade, da man ja sonst nur positives über das Gerät liest. Na ja, 100% ist echt schwer zu bekommem. Meistens gibt es immer irgend einen Hacken bei jedem Gerät. Egal in welcher Preisklasse. Aber solange sich Acer kümmert und Verbesserungen heraus bringt, kann das ja nur besser werden. Von daher ist da wohl erst abwarten oder umtauschen angesagt. Olli, nur gut das dein Gerät nicht betroffen ist.

    Ich bin mit meinem T100 zufrieden und bleibe dabei.

    Gruß
    Uli

  8. #8
    Moderator Avatar von Olli
    Registriert seit
    20.11.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    43
    Beiträge
    758

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrich B. Beitrag anzeigen
    Olli, nur gut das dein Gerät nicht betroffen ist.

    Gruß
    Uli
    Mein Gerät war ebenfalls davon betroffen. Der Fehler trat aber erst nach 4 Tagen auf. Ich bleibe aber auch dabei, daß es sich um ein Hardware-Problem handelt, da der Touchpad-Bug durch einen recht aufwändigen und, meiner Meinung nach, riskanten Hardware-Eingriff (im schlimmsten Fall schrottet man das Touchpad) seit 3 Tagen bei mir verschwunden ist.

  9. #9
    Moderator Avatar von Ulrich B.
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Georgsmarienhütte
    Alter
    41
    Beiträge
    1.378

    Standard

    Moin Moin Olli,

    Man liest aber überall das es sich nur um einen Software-Bug handeln soll. Wie genau kommst du darauf das es sich dann doch um einen Hardware-Bug handeln soll? warum ist der Eingriff so schlimm? Und warum ist da eine solche Vorsicht geboten?

    Wäre bestimmt auch für einige andere User des Gerätes interessant.

    Wie gesagt, in den div. Fouren liest man immer nur von einem Software-Bug. und Acer scheint das ja auch zu propagieren. Also kläre uns doch bitte einmal auf.

    Gruß
    Uli

  10. #10
    Moderator Avatar von Olli
    Registriert seit
    20.11.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    43
    Beiträge
    758

    Standard

    www.cyberport.de
    Na gut, dann werde ich mal ausführlicher .

    Nachdem mein Touchpad mehrmals am Tag ausfiel, habe ich - wohl aus Frust - etwas zu fest auf die beiden Maustasten gedrückt. Die Folge war, daß das Touchpad plötzlich wieder funktionierte, aber nun die linke Maustaste ständig aktiv war. Auch das typische Maus-Klicken war nicht mehr zu hören und zu spüren. Anscheinend habe ich wohl den "Maustasten-Kontakt" auf der Unterseite des Touchpads auf der Platine "zerdrückt".

    Die folgenden Schritte kann ich nur beschreiben, da ich keine Lust habe, nochmal alles auseinander zu schrauben, um Fotos zu machen:

    Ich habe nun das Dock komplett auseinandergeschraubt. Dazu löst man die 8 sichtbaren Schrauben und die zwei Schrauben unter der hinteren Kunststoffblende (diese ist nur gesteckt und läßt sich recht einfach abnehmen). Nachdem ich den Deckel entfernt habe, sieht man rund ums Touchpad vier schwarze Schrauben. Die oberen zwei Schrauben halten eine Metallschiene, die für die Kontaktauslösung der Maustasten zuständig ist. Die unteren zwei Schrauben halten das eigentliche Touchpad. Ich habe nun alle Schrauben gelöst und das komplette Touchpad ausgebaut. Das Flachbandkabel zum "Mainboard" habe ich auf der Mainboard-Seite gelöst.

    Wenn man nun das Touchpad vor sich liegen hat, sieht man in der Mitte oben den Kontaktauslöser für die Maustasten (ist nur ein Kontaktschalter für linke/rechte Maustaste). Auf diesem Kontakt ist ein 5mm großes Metallplättchen mit einer ebenso kleinen Klebefolie aufgeklebt. Das Funktionsprinzip stelle ich mir so vor: Wenn man eine Maustaste drückt, wird das silberne Kontaktplättchen durch die Metallschiene (die mit den zwei Schrauben) auf den Kontakt der Touchpad-Platine gedrückt und ein Kontakt hergestellt.

    Das silberne Metallplättchen habe ich mitsamt der Klebefolie nun vorsichtig mit einem Cuttermesser von der Platine gelöst. Das Plättchen habe ich dann etwas "nach außen" gebogen und wieder vorsichtig aufgeklebt (Achtung: falls es nicht mehr hält, hilft nur noch Tesafilm in ganz dünnen Streifen). Durch das nach außen gebogene Plättchen sieht es nun mit ein wenig Fantasie wie eine Beule aus. Nun das Touchpad wieder einbauen, die Metallschiene wieder montieren und das Flachbandkabel am Mainboard anschließen. Siehe da - zwar hab ich immer noch kein "Mausklicken" dafür funktionieren linke und rechte Maustaste einwandfrei und habe seit über 3 Tagen keinen einzigen Touchpad-Ausfall zu verzeichnen (vorher mehrmals täglich).

    Nun zu den Schwierigkeiten:

    Das Metallplättchen von der Platine zu entfernen ist recht schwierig und kann dazu führen, daß man die Touchpad-Platine ruiniert.

    Da das Metallplättchen mitsamt der Klebefolie nur wenige Millimeter im Durchmesser groß ist, ist es nix für große Hände. Am besten kann man mit zwei Pinzetten arbeiten. Falls die Klebefolie nicht mehr hält, muß man mit Tesafilm nachhelfen. Aber nicht einfach einen dicken Streifen über das Metallplättchen kleben sondern eine Art "Ring" aus Tesafilm schneiden. Da es, wie gesagt, um Millimeter-Arbeit geht, eine echte Herausforderung, die mir zum Glück erspart geblieben ist.

    Das Flachbandkabel ist mit so einer komischen, aber typischen Halteklammer befestigt. Ich habe fast 10 Minuten gebraucht, das Kabel wieder ordentlich zu befestigen (vorher ganz genau anschauen, wie die Halteklammer montiert ist).

    Wie komme ich nun auf einen Hardware-Bug: Da ich nach dem "Eingriff" nichts mehr an der Software verändert habe und das Touchpad seitdem funktioniert, bleibe ich einfach bei der Meinung.

    Wo liegt nun der Fehler genau: Kann ich nicht exakt sagen. Daß es am Flachbandkabel evtl. einen Wackelkontakt gibt, ist eher unwahrscheinlich, vielleicht aber möglich. Ich tippe eher auf das Maustasten-Kontakt-Plättchen. Bei meinem ersten Eingriff habe ich nur die zwei schwarzen Schrauben von der Metallschiene fester angezogen. Bei manchen Usern hat das anscheinend schon geholfen. Bei mir wurden die Touchpad-Aussetzer auch weniger dadurch. Evtl. benötigt die Metallschiene dauerhaften Kontakt zum Metallplättchen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, könnte aber sein. Dadurch, daß ich das Metallplättchen von der Platine gelöst habe und ein wenig nach außen gebogen habe, sollte es nun dauerhaften Kontakt zur Metallschiene haben. Vielleicht entsteht dadurch ab und zu ein Kurzschluß.

    Wie schon gesagt. Es ist nur ein vager Lösungsvorschlag, der bei mir aber geholfen hat. Natürlich sollte sich jeder im Klaren sein, daß die Garantie auf jeden Fall flöten geht. Ersatzteile gibt es im Moment noch nicht für das Switch 10 (hab im Netz nix dazu gefunden).

    So, besser erklären kann ich es nicht. Als Außenstehender ist es etwas verwirrend. Wer das Dock schon mal aufgeschraubt hat, wird es aber auf jeden Fall verstehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 20:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 15:16
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 15:16
  4. Artikel: Fujitsu FSC Lifebook T4310 Windows Convertible Tablet Notebook mit Intel Core2 Duo, HDMI,WLAN,UMTS,Webcam
    Von Lady Gaga im Forum Tablet-PC Convertibles, Hybrid Tablets und Detachable Ultrabooks
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 09:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!