notebooksbilliger.de
Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree2Likes
  • 1 Post By khs
  • 1 Post By NiFu

Fujitsu Q550: Auflösung für HDMI - Fujitsu ändert nachträgl. techn. Spezifikationen

Dies ist eine Diskussion über 'Fujitsu Q550: Auflösung für HDMI - Fujitsu ändert nachträgl. techn. Spezifikationen' in dem Tablet PC Hilfe und Support bei Problemen Forum, Teil der TABLET-PC HARDWARE Kategorie im Tablet Computer Club Forum; Hallo zusammen, ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem Tablet Fujitsu Stylistic Q550 . Und zwar kann ich ...

  1. #1
    khs
    khs ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    8

    Böse Fujitsu Q550: Auflösung für HDMI - Fujitsu ändert nachträgl. techn. Spezifikationen

    efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE
    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Tagen ein Problem mit meinem Tablet Fujitsu Stylistic Q550. Und zwar kann ich bei über den HDMI-Anschluss angeschlossene Bildschirmen (z. B. den Fujitsu P24W-6) nicht mehr Auflösungen größer als 1440 x 900 auswählen.

    Hier habe ich schon sämtliche Versuche gestartet, u. a. Neuinstallation von Windows 7 und nur den Chipsatz- und Grafiktreibern. Die Auflösung des Monitors von 1920 x 1200 ist auch im installierten Monitortreiber hinterlegt (laut Intel-Treiber). Am TV über HDMI-HDMI-Kabel verbunden, schafft das Q550 auch FullHD. Andererseits funktionieren die HDMI-DVI-Kabel (zwei verschiedene) auch mit dem BluRay-Player an meinem Monitor (dann ebenfalls mit FullHD).

    Ich habe dem Support den Ablauf meiner Problemlösungsansätze ausführlich geschildert. In der noch am selben Tag(!) erfolgten Antwort wurde mir mitgeteilt, dass der Q550 nur die Auflösungen über HDMI (externer TFT) von 1280 x 800 und 720p beherrscht, wie in dem aktuell abzurufendem Datenblatt neuerdings erwähnt wird.

    Wenn man nach dem Q550 googlet und dazu noch den Suchbegriff „1920 x 1200“ anfügt, dann findet man das alte Datenblatt mit maximaler externer Auflösung von 1920 x 1200 (entspricht der nativen Auflösung meines extra angeschafften Fujitsu-Displays). Auch in vielen Online-Shops ist diese Auflösung noch explizit in der Beschreibung vorhanden, und auch hier im Fujitsu-Shop (unter technische Details).

    Bevor ich mich nun erneut an den Support wende, möchte ich gerne wissen, ob andere Leute hier Probleme bei Auflösungen über 1440 x 900 haben, bei ihren Q550 oder anderen Z670/Z690-Tablets?

    Vielen Dank!

    Grüße
    khs

  2. #2
    Club-Mitglied Avatar von NiFu
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von khs Beitrag anzeigen
    Bevor ich mich nun erneut an den Support wende, möchte ich gerne wissen, ob andere Leute hier Probleme bei Auflösungen über 1440 x 900 haben, bei ihren Q550 oder anderen Z670/Z690-Tablets?
    Ich kann das Problem nachvollziehen.

    Zitat Zitat von khs Beitrag anzeigen
    • Und zwar kann ich bei über den HDMI-Anschluss angeschlossene Bildschirmen (z. B. den Fujitsu P24W-6) nicht mehr Auflösungen größer als 1440 x 900 auswählen.
    • Am TV über HDMI-HDMI-Kabel verbunden, schafft das Q550 auch FullHD.
    Das liegt meiner Meinung nach daran, dass der externe Fernseher mit 24 Hz angesteuert wird. Wohingegen der externe TFT-Monitor mit 60 Hz angesteuert wird.

    Zitat Zitat von khs Beitrag anzeigen
    In der noch am selben Tag(!) erfolgten Antwort wurde mir mitgeteilt, dass der Q550 nur die Auflösungen über HDMI (externer TFT) von 1280 x 800 und 720p beherrscht
    Der Support bezieht sich ja explizit auf "externer TFT"
    Insofern hat Fujitsu die Spezifikationen korrigiert. "Ausführlich" müsste es so lauten:
    • Bei 24 Hz: FullHD
    • Bei 60 Hz: Maximal 1440x900

    Da hat wohl Fujitsu die neue Spezifikation auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zurückgeschraubt. Grundsätzlich ist die Werbeaussage in diversen Online-Shops aber nicht falsch: Der Q550 kann FullHD - aber halt nur bei 24 Hz. Schön finde ich das auch nicht.

  3. #3
    khs
    khs ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo,

    zunächst scheint mein Gerät dann ja mal kein Sonderfall zu sein. Das kann ich natürlich nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen.

    Die maximale Auflösung (WUXGA+) für LCD-Displays bereitzustellen, finde ich jedoch auch merkwürdig. Außer drei Modellen von Hannspree konnte ich hier kein TV-Gerät mit einer solchen Auflösung finden.

    Als letztes kann ich mir nicht vorstellen, dass Meinolf zufrieden sein kann mit einem hochskalierten Bild, aber nach seinen Erfahrungen kann ich ihn ja noch einmal selbst fragen.

    Das Dell Latitude ST-LST01 scheint mit dem Z670/GMA600 immerhin FullHD an einem „Monitor“ wiedergeben zu können. (Link)

    Vielen Dank nochmal für die Antwort, ich bleibe noch ein wenig an der Sache dran, muss mich jetzt entscheiden, ob ich etwa mein Office-Paket doch leiber auf meinem alten ThinkPad installiere, um dann beim Verfassen meiner Abschlussarbeit effektiv und bequem arbeiten zu können.
    King Tut likes this.

  4. #4
    Club-Mitglied Avatar von NiFu
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    Also wie gesagt, denke ich eher, dass das ein Problem mit der Bildwiderholfrequenz ist.

    Ich erinnere mich an frühere Röhrenmonitore: Da hatte Windows bei "unbekannten" Monitoren eine Bildwiderholfrequenz von 60 Hz eingestellt - was man noch als flimmern wahrnehmen konnte. Wenn ein passendes Monitor-Profil vorhanden war, konnte man die Bildwiderholfrequenz auf 72 Hz oder höher einstellen. Stellte man die Bildwiderholfrequenz "zu hoch" für den Monitor ein, sah man mitunter kein Bild mehr. Deshalb erscheint bei Windows auch immer noch die Kontrollabfrage - und wenn man da nichts eingibt (weil man nichts mehr sieht) wurde die Bildwiderholfrequenz automatisch wieder zurückgestellt.

    Bei TFT-Monitoren funktioniert das meines Wissens anders: Egal, mit welcher Bildwiderholfrequenz das Bild-Signal angeliefert wird, der Monitor verwendet immer seine maximale interne Frequenz.

    Eine "zu niedrige" Bildwiderholfrequenz sollte den TFT-Monitor eigentlich nicht stören. Heute gibt es ja schon TFT-Monitore mit 120 Hz - speziell für 3D-Darstellung. Und wenn der Grafikchip nur 24 Hz liefert - was soll's ?

    Die Frage wäre also: Kann man den Grafikkartentreiber so "manipulieren", dass er auch bei "guten" TFT-Monitoren z.B. nur mit 24 Hz arbeitet? Denn bei 24 Hz - wie beim Fernseher - kann der Grafikchip ja FullHD.

    Für die Röhrenmonitore gab es mal irgendwo ein Programm mit dem man sich ein eigenes Monitorprofil erstellen konnte. Vielleicht würde das auch bei TFT-Monitoren funktionieren.

    Oder man versucht einen anderen Monitor anstelle des PnP-Monitors einzustellen (unter "Erweiterte Einstellungen", Registerkarte "Monitor"). Man müsste nur einen Monitor finden mit FullHD und niedriger Bildwiderholfrequenz.
    King Tut likes this.

  5. #5
    khs
    khs ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo,

    falls du das Tool Powerstrip ansprichst, das hatte ich installiert und wollte das manuelle hinzufügen einer Auflösung ausprobieren. Alleridings wurde bei keinem Versuch diese Auflösung übernommen. Die Modi, mit denen der Monitor betrieben werden kann (bis hin zur nativen Auflösung) sind im Intel-Treibertool übrigens korrekt aufgeführt, jedoch nur in der Kategorie Informationen und nicht den eigentlichen Einstellungen.

    Der Support hat mir noch eine Rückmeldung gegeben, dass ein Gerät mit BIOS 1.21 sowie 1.25 und dem Grafikkartentreiber Version 8.14.6.3067, angeschlossen an einen P24W Monitor von Fujitsu (die Version kenne ich nicht, ich habe die akuelle Version 6) die native Auflösung von 1920x1200 Pixeln angezeigt werden konnte. Hierzu wurde der Monitor mit dem Q550 verbunden, in den Auflösungseinstellungen aktiviert und dies bestätigt und dann das Fenster geschlossen. Nach erneutem Aufruf des Menüs zur Auflösungseinstellung sei die gewüschte Auflösung dann auswählabr und darstellbar gewesen.

    Ich habe nochmal versucht diese Reihenfolge nachzuvollziehen, jedoch hatte ich dies bestimmt ein gutes dutzend Mal ausprobiert, bervor ich das System platt gemacht habe. Also blieb es bei mir erfolglos.

    Mein nächster Schritt wird nun sein, eine Windows 7 Installation von einem herstellerunabhängigen Installationsmedium durchzuführen (hatte zuletzt den Fujistu Windows-7-Datenträger verwendet, wobei u. U. direkt irgendwelche bzgl. meines Problems unerwünschte Treiber mitinstalliert werden (Vermutung).

    Ich habe ja schon gewzeifelt, ob ich den Q550 überhaupt jemals an den Monitor angeschlossen hatte (neben meinem Notebook, welches ich über VGA mit der nativen Auflösung betreibe). Aber wie ich mich kenne, habe ich das HDMI-DVI-Adapterkabel auch ausprobiert (und häufiger verwendet), wenn ich es schon eigens dafür bestellt hatte. Nur was kann der Grund sein? Eine Änderung in der Hardware durch Software? Bliebe ja nur das BIOS, aber die Version 1.25 hat nichts einzustellen. Und läuft bei mir auf den default-Werten.

  6. #6
    khs
    khs ist offline
    Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    www.cyberport.de
    Negativ. Mit der Windows 7 Installation habe ich wieder nichts reißen können. Auch ein Downgrade des BIOS half nicht. Ich bekomme von Anfang an (was ich zu erwähnen vergaß) auch im Clone-Modus als höchste Auflösung nur 1024x768 hin. Da das System mit PowerVR-Technologie arbeitet, sind auch die ganzen Treiber-Workarounds nicht sehr ergiebig. Ergo - weiterer Supportkontakt.

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung Fujitsu Stylistic Q550 - Erfahrungsbericht
    Von gtjgtj im Forum Tablet-Computer
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 08:35
  2. Windows8 auf dem Fujitsu Stylistic Q550 Tablet-PC
    Von sashoxx im Forum Tablet-Computer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 03:54
  3. Hilfe Fujitsu Q550 - Beamer-Verbindung per HDMI funktioniert nicht
    Von Vamp im Forum Tablet PC Hilfe und Support bei Problemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 20:51
  4. Frage KUPA X11 vs. Fujitsu Stylistic Q550
    Von skydancer73 im Forum Tablet-Computer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 00:38
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 19:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!