notebooksbilliger.de
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
Like Tree1Likes

Tablet zum schreiben in der Uni

Dies ist eine Diskussion über 'Tablet zum schreiben in der Uni' in dem Tablet PC Kaufberatung Forum, Teil der TABLET-PC HARDWARE Kategorie im Tablet Computer Club Forum; Hallo Community Ich will mir einen neuen Tablet anschaffen. Bisher besitze ich das iPad2 jedoch möchte ich, wie meine Profs ...

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard Tablet zum schreiben in der Uni

    efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE
    Hallo Community

    Ich will mir einen neuen Tablet anschaffen. Bisher besitze ich das iPad2 jedoch möchte ich, wie meine Profs auch, direkt auf dem Tablet schreiben und die Dokumente in meine Cloud geben. Als Betriebssystem möchte ich gerne Windows (am liebsten 7 da ich das Zuhause auch nutze) haben.

    Aber hier mal eure nützliche Checkliste:


    Was möchte ich mit dem Tablet-PC machen, bzw was sollte es können ?
    Mit einem Stift beschrieben werden, wlan fähig, recht hohe laufzeit (mindestens 6-7std). Arbeitsumfeld ist eben die Uni ich möchte damit nicht spielen oder sowas. Ich sollte also mit einem Programm und dem Stift darauf schreiben um mir den Block zu sparen und mir die Dateien (können auch direkt PDFs srin) in meine Cloud zu sichern oder per Mail zukommen zu lassen.


    Soll das Tablet-PC eine Tastatur, oder nur ein Display in Slate-Bauform haben ?
    Da es ein Ingenierusstudiengang ist brauche ich eher weniger schreiben an Texten mehr Formeln/rechnen. Es kann also Touch only sein aber eine Tastatur wäre optional auch sehr nett. Alternativ vllt ne BT tastatur kompatibilität falls ich doch zuhause mal im bett liegen möchte und etwas schreiben. Ansonsten reicht mir, wie auch am ipad, die virtuelle tastatur.


    Ist eine Stifteingabe oder lieber eine Fingereingabe per Touchscreen, oder beides gewünscht ?
    Stifteingabe sollte eigtl reichen finger wäre optional für die virtuelle tastatur (siehe oben)

    Welches Betriebssystem ( Beispiel: Windows, Linux, Android oder iOS) soll das Tablet-PC haben ?
    Windows am liebsten windows7

    Welche Displaygröße (Beispiel; 7-Zoll, 10-Zoll oder mehr...) soll das Tablet-PC haben ?
    Größer als 10" am liebsten ~12,1"


    Gibt es Wunsch-Programme oder Apps, die zum Beispiel durch eine berufliche Nutzung wichtig sind ?
    Ein Programm in dem ich schreiben kann mit dem Sift. Sollte aber gerade bei Windows Tablets kein Problem sein denke ich. Dazu brauche ich noch ein Grafikprogramm für konstruktionstechnik aber ich denke auch da werde ich dann selbst fündig. Ansonsten würde ich in dem Fach auch per Hand zeichnen das wäre auch ok

    Soll das Tablet Spiele tauglich sein ?
    Nein


    Welche Schnittstellen ( zum Beispiel ein LAN-Port, oder HDMI Ausgabe oder viele USB Ports u.s.w) soll das Tablet-PC besitzen ?
    Es würde 1 USB Port reichen habe am iPad bisher auch keins und komme gut klar

    Welche Computer-Hardware ist schon vorhanden und soll das Tablet mit in ein vorhandenes Netzwerk mit aufgenommen werden ?
    Besitze zuhause 1 Router und 2 Repeater die das Signal verstärken. Ich nutze Zuhause einen Windows7 x64 PC.

    Welche Akku-Leistung wird benötigt ?
    Es sollte schon für die Uni reichen. Habe hier wenig Möglichkeiten es mal eben zu laden und demnach sollte es schon für 6-8 std reichen

    Wie teuer darf das Tablet-PC maximal sein ?
    Ich würde mein iPad2 (16gb black umts) verkaufen und etwas draufpacken. Denke mal so 500€ ist in ordnung.

    Habe mich grad schonmal ein bisschen umgeschaut hier wurde aber nicht so wirklich fündig. Ich weiß auch nicht welche Tablets meine Profs nutzen der eine hat eins von Samsung (sieht man am Hintergrundbild) und der andere ein Thinkpad (sah man auch am Standardhintergrund).

    Warum ich vom iPad wegwill? Weil ich viele Formeln aufschreiben muss und das iPad nicht für einen dünnen Stylus ausgelegt ist sondern für den Finger (Danke Steve). Habe mir 2 solcher "dicken" Stifte geholt aber wenn ich damit 2 Stunden schreiben müsste, würde ich verrückt werden. Diese "gleiten" nicht ùber den Bildschirm sondern haften die so richtig.

    Bin schon gespannt auf eure Vorschläge danke

    Schönen Mittwoch euch noch

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    Hey ratnman,

    Ja das ep121 hatte ich mir auch schon angeschaut jedoch der preis... Ja es kann alles was ich brauche und mehr aber das mehr brauch ich ja nicht wirklich :P

    Wann wird es denn mit dem android4 soweit sein und wie werden diese preislich ca liegen ist da schon was bekannt bzw kann da ein insider eine vermutung aufstellen?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    7" etc fällt fuer mich ja weg ist ja recht klein oder beziehst du das nun auf android v4? Es muss garkeine handschriftenerkennung haben kann mit dem stift auch frei drauf schreiben wäre auch ok bzw wahrscheinlich besser ich schreibe sehr viele formeln auf und wenig sätze/richtige buchstaben. Die buchstaben die vorkommen werden in der vorlesung noch verändert zB durch vektorpfeile etc.


    Hab mir grad das lenovo thinkpad angeschaut das scheint auch recht nteressant zu sein wie ich finde... (ein prof hat auch ein thinkpad)

    Honeycomb-Tablet: Lenovos Thinkpad Tablet kostet 460 Euro - Golem.de preislich scheint es auch ok zu sein nur wie ist es da mit dem stift genau? Wie präzise kann man damit arbeiten (mit dem stift)?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    Ja es gibt das Lenovo seit September wohl wie ich das gelesen habe (sehr passend ) Wobei ich nun vom K1 auf das folgende gestoßen bin:

    Lenovo ThinkPad Tablet Testbericht - Das Tablet für Studium und Business

    Das überzeugt mich schon sehr hat zwar auch "nur" 10,1" aber wird denke ich im Landscape und scrollen gut laufen. Der Test dort hat mich schon sehr überzeugt und die Arbeit mit dem Stift scheint auch nicht schlecht zu sein wie man es sieht. Ich werde morgen mal meinen Prof fragen welches er denn besitzt (einer hat ein Win Tablet das wird wohl etwas über meinem Budget liegen =P ).

    Preislich kostet das Tablet 495€ auch gerade in mein Budget passen würde der Stift wird direkt mitgeliefert und kann am Tablet fest gemacht werden - auch super PDFs kann man bearbeiten und schreiben nur war ich von der Schreibapp noch nicht ganz so überzeugt würde es nunmal gerne vorher selbst testen ich bin da schon recht anspruchsvoll ob es so läuft wie ich mir das denke...

    Danke bisher für deine Mühe

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    Hey Ratman,

    danke mal wieder ja dann konnte "ich dir auch was beibringen" indem ich dich auf dieses anscheinend super Produkt aufmerksam gemacht habe schön.

    Ja ezPDF haben die auch im Video gezeigt habe mir schon einiges dazu durchgelesen und sieht bisher wirklich super aus vom technischen her. Natürlich kann ich nicht von einem 500€ Gerät die Leistung des ep121 erwarten, jedoch war dies auch garnicht meine Absicht. Das ep 121 übertrifft diese ja genau wie mein Budget da schreibe ich lieber auf einen Block :P

    Leider weiß ich nun nicht wie schwer das mit dem Stift im allg. ist. War gerade mal kurz im Saturn aber leider gibts da keine vorführmodelle oder Stifte zum anschauen. Das Wort "Stylus" hat der Verkäufer auch noch nie gehört als ich mich mit ihm unterhalten habe über mein Vorhaben (er gehörte schon zur Computerabteilung).

    Joa mit nem Update (anderer Artikel) hatte sich die Laufzeit aber wesentlich verbessert so wie ich das gelesen habe. Schätze mal es wird für mein Verlangen aufjedenfall ausreichen. Muss ich nur noch mein iPad2 verkaufen und mit das Teil holen zum Glück ist der Wertabfall vom iPad nicht so groß das bekommt man gut weg mit wenig Zugabe erhalte ich dann ein neues Lenovo Pad

    Danke dir trotzdem für deine Mühe auch wenn ich mit den Informationen immer etwas voraus renne :P

    Grüße

  6. #6
    VIP Club-Mitglied Avatar von AchtungHuPe
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Palme Beitrag anzeigen
    Es muss garkeine handschriftenerkennung haben kann mit dem stift auch frei drauf schreiben wäre auch ok bzw wahrscheinlich besser ich schreibe sehr viele formeln auf und wenig sätze/richtige buchstaben. Die buchstaben die vorkommen werden in der vorlesung noch verändert zB durch vektorpfeile etc.
    Für meinen Geschmack wurde die Vorgabe Win7 jetzt zu schnell aufgegeben, das bringt nämlich einen ziemlich guten Formeleditor mit.

    Wenn das Tablet jetzt rein auf "Notizblock" und "in Cloud hochladen" reduziert ist, wären mir €500,- aber zu viel. Da schreib ich auf einem Block und scanne die Seiten notfalls ein. Na, für mich müssten die Dokumente durchsuchbar und nachträglich gut editierbar sein.

    Schau Dir mal die zwei Videos an. Der Teil mit der Formelerkennung ist leider geteilt aber am Ende vom ersten Teil sieht man eh schon fast alles. An Office 2010 sollte ein Studi relativ günstig ran kommen, weiß den Preis jetzt aber gerade nicht.

    Microsoft Office OneNote 2010 - 1 von 2
    Microsoft Office OneNote 2010 - 2 von 2

    Was man sonst sieht machen die Tablets mit AMD oder Atom auch nicht gerade eine schlechte Figur. Würde hier gezielt noch Leute mit solchen Windows Geräten ansprechen. Vielleicht genügt das auch.

    Und zweiter Vorschlag: iPad wird so schnell nicht soooo viel mehr an Wert verlieren. Vielleicht kann man auch jemand überreden das "Weihnachtsgeld" vor zu ziehen um Raum für das EP121 oder ein anderes Win7 Gerät zu schaffen?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Ratman Beitrag anzeigen
    tjo, ma lernt nie aus ... vor allem komm i langsam nimma mit mit der unmenge an tablets, die da scho fast täglich aufschlagen. dabei ignorier i eh scho alles aus china u.ä..
    Wem sagste das :P

    Zitat Zitat von Ratman Beitrag anzeigen
    nur der genaugigkeit halber *g*
    n stylus is so n plastikprügel aus der zeit der palms usw.
    du kriegst einen aktiven (digitizer) stift - netter name für ne bessere maus, gell ...
    Jop ich weiß aber ich versuchte ihm das zu erklären was ich vorhabe und dort sagte ich dann: wie ein Stylus eben.

    Zitat Zitat von Ratman Beitrag anzeigen
    mein tipp: bei amazon kaufen (z.b in mein astore *pling*) da hast die internetüblichen 14 tage rückgaberecht.
    Für was genau? Der Stift für den Lenovo ist direkt im Lieferumfang enthalten wenn ich schon dabei bin: schöne nebensache ist auch, dass es UMTS kann weil ich gerade auch meine Twinsim Data Only in meinem iPad habe.

    Zitat Zitat von Ratman Beitrag anzeigen
    update auf android 4 geplant
    weil: ANGEBLICH braucht das weniger resourcen als das 3er, was dem bretterl sicher ned schaden könnt.
    Ich google mich mal schlau und/oder frag mal bei lenovo. Ein Dual Core Prozessor 1GHz hat das Gerät schon also ich hoffe das dies reicht :]

    Zitat Zitat von AchtungHuPe Beitrag anzeigen
    Für meinen Geschmack wurde die Vorgabe Win7 jetzt zu schnell aufgegeben, das bringt nämlich einen ziemlich guten Formeleditor mit.
    Problem war immer bisher der Preis. Alle W7 Tablets die das konnten was ich brauchte, lagen deutlich über meinem Budget

    Zitat Zitat von AchtungHuPe Beitrag anzeigen
    Wenn das Tablet jetzt rein auf "Notizblock" und "in Cloud hochladen" reduziert ist, wären mir €500,- aber zu viel. Da schreib ich auf einem Block und scanne die Seiten notfalls ein. Na, für mich müssten die Dokumente durchsuchbar und nachträglich gut editierbar sein.
    Die Zeit die ich brauche das alles zu scannen und irgendwo auf dem PC zu verwalten bis dahin hab ich die 500€ locker wieder verdient Habe zudem auch schon das iPad wenn ich dies verkaufe, muss ich nur wenig hinzugeben für den Lenovo. Ein iPad brauche ich nicht zwingend nutze es nur in der Uni und würde es eben weiter ausbauen. Mein Studiengang bzw die Vorlesungen bestehen zum größten Teil daraus Vorlesungen/Scripte vorher auszudrucken & mitzubringen und auf denen zu arbeiten. Ich kann direkt kurz vor der Vorlesung, dank akademischen Stunden, immer schnell das Script laden und muss nichts vorbereiten das spart mir Tag für Tag bisher auch schon Zeit. Zudem hab ich immer alles dabei.

    Zitat Zitat von AchtungHuPe Beitrag anzeigen
    Schau Dir mal die zwei Videos an. Der Teil mit der Formelerkennung ist leider geteilt aber am Ende vom ersten Teil sieht man eh schon fast alles. An Office 2010 sollte ein Studi relativ günstig ran kommen, weiß den Preis jetzt aber gerade nicht.

    Microsoft Office OneNote 2010 - 1 von 2
    Microsoft Office OneNote 2010 - 2 von 2

    Was man sonst sieht machen die Tablets mit AMD oder Atom auch nicht gerade eine schlechte Figur. Würde hier gezielt noch Leute mit solchen Windows Geräten ansprechen. Vielleicht genügt das auch.

    Und zweiter Vorschlag: iPad wird so schnell nicht soooo viel mehr an Wert verlieren. Vielleicht kann man auch jemand überreden das "Weihnachtsgeld" vor zu ziehen um Raum für das EP121 oder ein anderes Win7 Gerät zu schaffen?
    Naja ich bin nun schon etwas älter und bekomme nicht mehr so "große" Geschenke von meinen Eltern aber auch auf meinen expliziten Wunsch hin. Habe noch 2 kleine Geschwister da soll lieber das Geld für genommen werden anstatt mir etwas zu schenken. Bekomme trotzdem immer was, aber mir ist es wichtiger, das meine kleinen da mehr haben... Kennst du denn W7 Tablets die meine Ansprüche (Stift, Wlan, UMTS, ab 10") genügen?

    Übrigens: das Onenote scheint ganz nett zu sein er spricht es direkt auch an: es ist gut für alle Studenten besonders Ingenieure. Das trifft ja auch voll und ganz auf mich zu nur brauche ich diese Erkennung eigtl nicht es würde "Handschriftlich" mit dem Stift reichen meine Profs machen es so und es ist immer lesbar (mehr oder weniger je nachdem was für ne Sauklaue der Prof hat ).

    Aber danke auch an dich für deinen hilfreichen Beitrag.

    //EDIT

    Ok habe dazu dann noch das gefunden.

    MSI WindPad 110W-232G:
    MSI WindPad 110W-232G bei notebooksbilliger.de

    Lenovo:
    Lenovo ThinkPad Tablet 16 GB NZ72BGE 18382BG bei notebooksbilliger.de

    Wobei die Kundenrezension bei Amazon vom WindPad nicht gerade mein Herz höher schlägen lässt:
    Die Akkulaufzeit liegt bei 4-6 Stunden und bei maximaler Belastung bei 2-3 Stunden.
    maximale Belastung wird wohl ein Spiel sein? Denke da liegt das schreiben weit drunter, jedoch sind 4 stündchen etwas mager will mir auch nicht täglich ne Steckdose suchen beim mittagessen
    Geändert von Palme (26.10.2011 um 16:23 Uhr)

  8. #8
    Silber Club-Mitglied
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    33

    Standard

    Wie schaut`s denn mit den Fujitsu-Siemens Tablets aus ? Die sind doch recht günstig bei Ebä zu bekommen.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2011
    Alter
    27
    Beiträge
    13

    Standard

    @neo: ja danke das einzige was ich gefunden habe was passend wäre, ist folgendes:
    Fujitsu Stylistic Q550 25,7 cm Tablet-PC: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Allerdings mit einem 1,5ghz atom für 385€ - da nehm ich lieber das WindPad das hat nen DualCore 1GHz.

    @Ratman:

    Ja ich will gegen Dezember umziehen und da wird alles komplett neu eingerichtet von daher werde ich glaub ich nicht viel Spielraum haben für "Spielzeug" Beim ep121 stört mich nunmal, dass die Akkuleistung so gering ist. Das liegt nunmal auf dem i5 Prozessor schätze ich mal - so viel Leistung brauche ich auch garnicht. ep121 wäre zwar sehr zukunftsorientiert weil die Leistung super ist, jedoch brauche ich zum schreiben garnicht so viel...

    Da das Lenovo sowie MSI nur die hälfte kosten ist das schon ein großer Pluspunkt für einen armen studenten :P oder wieso tendierst du nun eher zum ep121 als empfehlung? Habe zuhause nichtmal einen i5 sondern "nur" einen Quad2,4GHz, 4B Ram und das reicht mir völlig da ich nur Internetanwendungen ausführen das wird beim Tablet nicht anders werden

  10. #10
    Silber Club-Mitglied
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    33

    Standard

    www.cyberport.de
    Ne, die meinte ich nicht. z.B. FSC Stylistic ST5112 Tablet PC mit 4 GB Ram Intel Core 2 DUO 1,33 GHz / 460 GB Festplatte - Windows 7.
    Gibt es auch mit toller Dockingstation für zu Hause. Habe selber mal einen aus der 5000 Serie in der Bucht für € 250.- incl. Dockingstation ersteigert. Evtl. noch einen 2 größeren Akku dazu und du kommst locker über einen Tag in der Uni.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Tablet-PC/iPad für Uni-Arbeit und kreatives Arbeiten
    Von WildWaldWolf im Forum Tablet PC Kaufberatung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 12:58
  2. Kaufberatung Auf einem Tablet PC mit einem Stift schreiben
    Von newbie im Forum Tablet PC Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 21:21
  3. Kaufberatung Pad um Texte zu schreiben
    Von heingein im Forum Tablet PC Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 15:58
  4. Vorstellung Der der aus dem "Polarkreis" kommt
    Von CarLa im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:50
  5. Kaufberatung Suche ein Tablet für die Uni
    Von Dynamaik im Forum Tablet PC Kaufberatung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 08:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!