folgendes Anliegen:

Ich habe eine Vielzahl an Lehrbüchern Seite für Seite abfotografiert und demnach also das ganze Buch als jpeg(dateinahme= Seitenzahl) vorliegen. Die Qualität der Bilder reicht allerdings nicht aus, um daraus ein ebook zu machen(zu schlechte OCR Ergebnisse). Ist mir abgesehen davon auch zu aufwendig. Am PC arbeitet es sich aber sehr gut damit:
1. Eines der ersten Bilder mit dem Inhaltsverzeichnis aufrufen, Seitenzahl raussuchen
2. richtiges jpeg öffnen, fertig.
Nun hätte ich gerne für unterwegs und in der Uni soetwas. Im Grunde stell ich mir da ein tablet vor, welches eine explorerstruktur bietet, dass ich eben wie bsp. im windowsexplorer einen ordner öffne und die ganzen bilder zb als miniaturansicht vorliegen und ich dann innerhalb dieses ordners scrollen kann.
gibt es vllt auch die Möglichkeit mehrere Bilder gleichzeitig zu öffnen, wie es zB irfanview kann und dann hin und her zu switchen?
ein ordner würde dann ca. aus 150-500 Bildern bestehen und wäre max. 400mb groß. Würde das vernünftig flüssig laufen?
die bilder bestehen fast ausschließlich aus text, liest sich das halbwegs vernünftig auf einem tablet?

internet, videos abspielen, musik etc brauch ich hierfür also alles nicht. dürfte demnach nicht viel kosten, oder?
kapazitiver touchscreen und eine flüssige zoomfunktion im bild wäre mir allerdings schon wichtig.
vorschläge für geräte oder welches betriebssystem sich dafür eignet?
irgendwo las ich von dem archos internet tablet, auf welches man wohl win95 spielen kann. das klingt für mich ganz gut, allerdings kann das ja nun auch wieder noch viel mehr...

vielen dank