notebooksbilliger.de

Umfrage: Nutzt du BYOD (bring your own devices) in der Firma?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree4Likes

BYOD (bring your own devices) wer nutzt es schon?

Dies ist eine Diskussion über 'BYOD (bring your own devices) wer nutzt es schon?' in dem Tablet PC Smalltalk Forum, Teil der TABLET-PC HARDWARE Kategorie im Tablet Computer Club Forum; hallo Leute, in meiner Firma wird gerade über das Thema BYOD (bring your own devices) (siehe wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Bring_your_own_device ) helftig ...

  1. #1
    Gold Club-Mitglied Avatar von VirusKiller
    Registriert seit
    13.01.2013
    Alter
    34
    Beiträge
    75

    Frage BYOD (bring your own devices) wer nutzt es schon?

    efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE efox-shop.com -  Onlineshop für Chinawaren in DE
    hallo Leute,

    in meiner Firma wird gerade über das Thema BYOD (bring your own devices) (siehe wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Bring_your_own_device) helftig diskutiert.

    Der moderne Arbeitsalltag und die ständige Erreichbarkeit für die Kollegen setzt mobile Devices voraus.
    Das Problem ist, auf die Firmendaten und –Anwendungen mit private Geräten zuzugreifen. Dies soll mit BYOD möglich sein (siehe Link oben).

    Wie sieht es bei euch aus ? Nutzt ihr beruflich eure privates Smartphone oder Tablet-PC, zB auch für Firmenpräsentationen oder ähnlichem ?

    Wie sieht es mit dem Datenschutz aus ?
    Welche Software wird bei euch eingesetzt ?

    Fragen über fragen ... und eine Umfrage dazu

  2. #2
    Administrator Avatar von Obi Wan
    Registriert seit
    02.06.2010
    Alter
    48
    Beiträge
    7.594
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    ja, das Thema ist bei uns auch gerade im umlauf.

    Ich nutze mein Tablet hin & wieder mal, zum aufzeichnen von Stichpunkten in Meetings. Anfang 2015 soll es dann ein BYOD Konzept für alle Mitarbeiter geben

    Registrierte Club-Mitglieder kommen in den Genuss folgender Vorteile:
    • Die große blaue Ankündigungsbox ist weg !
    • Keine Werbung in den Forenbeiträgen
    • Anmeldung im Club ist kostenlos
    • Kaufberatung kann genutzt werden
    • Neue eigene Themen & Beiträge zu erstellen
    • Auf Themen zu antworten, die andere erstellt haben
    • Automatische Email Benachrichtigungen bei Antworten auf Beiträgen
    • Interessante Themen können intern abonniert werden
    • Bilder, Fotos werden sofort angezeigt
    • Datei Anhänge stehen als Download zur Verfügung
    • Senden/Empfangen von persönlichen Nachrichten
    • Bilder und Fotos können direkt in Beiträgen hochgeladen werden
    • Alben erstellen, Bilder hochladen und Kommentare zu Bildern von anderen Benutzer abgeben
    • und vieles mehr ....


    Aufklappen:

  3. #3
    Gold Club-Mitglied Avatar von VirusKiller
    Registriert seit
    13.01.2013
    Alter
    34
    Beiträge
    75

    Standard

    kennnt wirklich keiner den BYOD

  4. #4
    Team-Mitglied Avatar von Dancebaer
    Registriert seit
    31.01.2013
    Alter
    32
    Beiträge
    339
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Aus Unternehmenssicht ist es sicherlich günstiger als die Mitarbeiter mit Hardware auszustatten.
    Aber es ist mit Vorsicht zu genießen, man müsste das versenden von Daten blockieren bzw. nur innerhalb des Netzwerkes gestatten u.u.u.
    Entweder müssten die Mitarbeiter damit einverstanden sein das, das Unternehmen die Geräte auch überwachen kann oder es existiert ein enorm großes Vertrauensverhältnis.

    Mich würde wirklich interessieren wie das so im einzelnen Umgesetzt werden könnte.
    Werde jetzt Fan auf Facebook, und bleibe immer auf dem laufenden

  5. #5
    VIP Club-Mitglied Avatar von snn47
    Registriert seit
    15.02.2013
    Beiträge
    316

    Standard

    Citrix + Token, habe es bisher nur unter win7 verwendet, und weiß daher noch nicht ob die Android Variante unterstützt wird und aufgrund der Datenmenge eine Alternative zu Blackberry ist.

    Nachteil ich habe nur Zugriff aufs Firmennetz, und muß für jedes File dieses irgendwie per eMail Cloud senden da kein lokaler Zugriff auf einen Speicher besteht. Ist mir aber so lieber als zusätzlich ein blödes Lenevo 12" NB mitzuschleppen. Ich hatte Glück meines offiziell einem Kollegen vermachen zu können. Bald darauf war die Festplatte kaputt, und lief auch nach "Kaputt"-Reperatur durch unsere IT-Experten nie wieder richtig. Wir haben ein paar sehr gute und noch motivierte IT-Spezialisten, aber meistend ist man nur mit omnipotenz und Egoismus konfrontiert, denn denen ist egal wie man seine Arbeit hinkriegt .
    SMS = Short Message Service

  6. #6
    Moderator Avatar von Neptun
    Registriert seit
    03.06.2010
    Alter
    47
    Beiträge
    1.440
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Bei uns nutzt fast jeder 3. ein privates gerät

  7. #7
    VIP Club-Mitglied Avatar von snn47
    Registriert seit
    15.02.2013
    Beiträge
    316

    Standard

    Seltsam das sich der Threadstarter nicht beteiligt. Ich hätte erwartet, das er nach seinem generellen Verweis auf den Wikiartikel und Nachfrage, mal präzisiert um welche der Einsatzgebiete es Ihm geht bzw. wie seine Arbeitsumgebung aussieht.

    Sofern man über BYOD nachdenkt, ist es in seinem Arbeitsumfeld zumindest erlaubt externe Geräte mitzubringen.

    Interessanter wäre es zu WIssen welche Funktionen sollen denn die BYOD abdecken?

    Wird BYOD der Voll-Zugriff auf die Firmen-IT-Infrastruktur erlabt und wie LAN, W(L)AN ...?

    Haben BYOD r/w Zugriff auf interne/externe Speichermedien oder Läuft dies in einer abgegrenzten VM?

    Ich kenne bisher keine Firmenhardware die nicht eine eng abgegrenzte Reservat ist, bestenfalls hier und da mal Zugriff auf einen USB-Speicher oder Dualboot also entweder Firmennetzwerk oder offen aber nie beides.
    SMS = Short Message Service

  8. #8
    Administrator Avatar von Obi Wan
    Registriert seit
    02.06.2010
    Alter
    48
    Beiträge
    7.594
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von snn47 Beitrag anzeigen
    Interessanter wäre es zu WIssen welche Funktionen sollen denn die BYOD abdecken?

    Wird BYOD der Voll-Zugriff auf die Firmen-IT-Infrastruktur erlabt und wie LAN, W(L)AN ...?


    Haben BYOD r/w Zugriff auf interne/externe Speichermedien oder Läuft dies in einer abgegrenzten VM?

    genau das ist der Punkt!
    den zugriff auf das interne Netzwerk wird wohl keine Firma einem Mitarbeiter erlauben

    Registrierte Club-Mitglieder kommen in den Genuss folgender Vorteile:
    • Die große blaue Ankündigungsbox ist weg !
    • Keine Werbung in den Forenbeiträgen
    • Anmeldung im Club ist kostenlos
    • Kaufberatung kann genutzt werden
    • Neue eigene Themen & Beiträge zu erstellen
    • Auf Themen zu antworten, die andere erstellt haben
    • Automatische Email Benachrichtigungen bei Antworten auf Beiträgen
    • Interessante Themen können intern abonniert werden
    • Bilder, Fotos werden sofort angezeigt
    • Datei Anhänge stehen als Download zur Verfügung
    • Senden/Empfangen von persönlichen Nachrichten
    • Bilder und Fotos können direkt in Beiträgen hochgeladen werden
    • Alben erstellen, Bilder hochladen und Kommentare zu Bildern von anderen Benutzer abgeben
    • und vieles mehr ....


    Aufklappen:

  9. #9
    VIP Club-Mitglied Avatar von snn47
    Registriert seit
    15.02.2013
    Beiträge
    316

    Standard

    den zugriff auf das interne Netzwerk wird wohl keine Firma einem Mitarbeiter erlauben
    Nach meinem Verständnis doch. Mit Citrix und Token läuft der normale Arbeitsplatz incl. der Office Programme auf einem win7 BYOD Device, jedoch ohne Zugriff auf dessen Hardware.
    SMS = Short Message Service

  10. #10
    Team-Mitglied Avatar von sonny
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    bei Frankfurt
    Beiträge
    927

    Standard

    www.cyberport.de
    puuuh, das sit ein grosses Thema: BYOD

    also bei uns wirds aktuell noch so handgehabt, dass die firma das stellt. einfach aus dem grund, damit kann sie ihre sachen sichern und rechtlich ist das auch einfacher.
    d.h. wenn jemand mit seinem privaten geräten firmendaten drauf hat, wären es laut recht, so wurde es uns erklärt, die daten des handybesitzers.

    dies kann man teilweise umgehen, wenn man eine container-app-loesung einsetzt (wie zb GOOD for enterprise) und einstellt, dass aus dieser app nichts auf das gerät wandert..

    desweiteren ist es schwierig bei BYOD mit dem handling bei den folgenden punkten:
    -gerät verloren, geklaut, wer beschafft neues?
    -gerät defekt, garantietausch dauert tage, wer stellt für diese zeit ein ersatz, damit der anwender erreichbar bleibt.
    -wer zahlt evtl die kosten eines erweiterten austauschvertrages, damit er für die firma erreichbar bleibt
    -wie oft hat er anrecht auf diese kostenübernahmen, alle 2 jahre, wenn ein handy subventioniert wird, oder wenn er sich jedesmal selbst das neueste gerät zulegt, oder nur alle drei jahre
    (unsere firma kauft die geräte, dh wenns 4 jahree hält habe ich 4 jahre das gleiche gerät...)
    -roamingkosten, wenn er auch im ausland ist.
    - man kann keine corporateverträge anstreben, wenn jeder sein eigenes gereät mit eigener nummer behalten will und auch später mitnehmen will (wäre zwar möglich, aber
    mehr verwaltungsaufwand)
    -muss dann jeder BYOD machen oder wie verrechnet man das mit denen die es machen (mehrkosten an sprach-daten tarifen)
    -abnutzung des gerätes, wird ja wesentlich häufiger genutzt (wird das finanziell unterstützt durch die firma?!)

    -desweiteren: gibts eine platform die windows, apple und samsung unterstützt? funktioniert dann die mail-app mit jedem device?
    -wo greift die hotline/admin ein/an wenn es probleme gibt. (firmengerät, zb daten löschen und neu aufspielen, privat gerät: wer sichert die daten? ist ja auch arbeitszeit des admins etc der sich drum kümmert oder muss dass der user machen??)


    der einzige vorteil für mich ist/wäre: ich muss nur ein gerät rumschleppen und nur mich an ein gerät/platform gewöhnen.


    so genug getippert.
    irh seid dran

    vg
    basti

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage Wer nutzt Cloud-Dienste zum speichern von Daten?
    Von Joker im Forum Tablet PC Smalltalk
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 14:34
  2. Frage Wer nutzt Dual-Sim Adapter bzw.kann Erfahrungen teilen
    Von snn47 im Forum Smartphone, Phablet und Smartlet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2014, 14:57
  3. Frage Windows 8 - wer nutzt es schon ?
    Von Obi Wan im Forum Windows Software
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 13:53
  4. Ankündigung Der Jailbreak für alle Devices unter iOS 6.0/6.0.1/6.1 ist da!
    Von horst-78 im Forum Apple iOS Software
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 11:05
  5. Frage Wer hat Beruflich ein Ipad und wie nutzt er es?
    Von sonny im Forum Apple iOS Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 11:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
About us
Der Tablet Computer Club ist ein unabhängiges Onlineportal und die erste Anlaufstelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis im Tablet-PC Bereich. Gerade Neulinge suchen qualitativ hochwertige Artikel und Testberichte, um sich über ein Tablet-PC zu informieren.

Unser Themenspektrum umfasst tägliche News aus der Szene, Reviews bzw. Testberichte, eine umfassende Kaufberatung, bis hin zur einem großen Diskussionsforum mit einer sehr aktiven Community. Ein besonderes Highlight sind unsere ausführlichen Testberichte zu aktuellen Tablets und Zubehör-Artikeln.

Durch unsere sehr guten Platzierungen in verschiedenen Suchmaschinen wie Google, wo wir uns über einige Nummer 1 Positionen freuen können, kommen jeden Tag viele Besucher zu uns, um sich über Tablet-PCs zu informieren. Wir sehen in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum im Bereich der Tablet-PCs, deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die uns unterstützen möchten. Unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Besucher zu erfüllen. Wir wollen ein Rund-um-Sorglos Portal für unsere Club-Mitglieder anbieten.
Jeder ist willkommen, eine Anmeldung im Club ist kostenlos.

Folge uns!